Wappen des Sauerthals - Klicken Sie hier für eine Wappenerläuterung
 

Navigation

Link: Startseite

Link: Historie

Historie | Ein kurzer Abriss der Vergangenheit

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes um die Sauerburg stammt aus dem Jahre 1120 im so genannten "Conradus da Waldekke". 1355-1361 Bau der Burg "Surburne" auf Geheiß des Grafen Ruprecht mit Genehmigung des Mainzer Erbischof Gerlach.

In den Folgejahrhunderten erlebte die Burg mehrfach Aufbau und Zerstörung, z.B. die Zerstörung 1689 durch den selbsternannten Sonnengott Louis XIV, dem fälschlicherweise der Leitsatz des Absolutismus "L'État, c’est moi! – Der Staat bin ich!" zugeschrieben wird.

Im 14. Jahrhundert wurden Burgen oft als Mittelpunkt der Verwaltung in der Nähe einer Zollstätte und zur Ausübung der Jagd erbaut. Das Gebiet um die Sauerburg gehörte 1291 den Pfalzgrafen bei Rhein. Ihnen gehörte die wichtige Zollstätte Kaub, die durch den Bau der Sauerburg geschützt werden sollte. Sie sollte auch als Schutz gegen die ganz in der Nähe stehende Burg Waldeck, von der heute nur einige Mauerreste geblieben sind, dienen. Die Burg wurde 2004 in nur einem Jahr völlig renoviert und ist nun ein Kleinod und Wahrzeichen für das Sauerthal.

Mehr? Lesen Sie den kompletten Text.
Hier...

Impressum | copyright: VIESO AG 2012